Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

FAQ Mitgliedschaft

Wie werde ich Mitglied der BEGST?

Die Mitgliedschaft kann erst nach Eintragung in das Genossenschaftsregister erworben werden. Sie wird durch Unterzeichnung einer schriftlichen, verbindlichen Beitrittserklärung und Einzahlung des Geschäftsanteils möglich.

Können Minderjährige Mitglied werden?

Nein!

Da minderjährige Kinder immer durch beide Elterteile vertreten werden, können im Einzelfall erhebliche, auch zeitaufwändige Schwierigkeiten bei der Vertretung entstehen. Deshalb sieht die Satzung der Genossenschaft nur die Mitgliedschaft volljähriger Personen vor.

Können Ehepaare gemeinsam Mitglied werden?

Nein!

Nur Einzelpersonen können Mitglied in der Genossenschaft werden. So hat ein Ehepaar auch dann 2 Stimmen.

Wie lange beträgt die Kündigungsfrist?

Jedes Mitglied kann seine Mitgliedschaft zum Schluss eines Geschäftsjahres unter Einhaltung einer Frist von drei Jahren schriftlich kündigen, bis Ende 2015 ist daher eine Kündigung ausgeschlossen. Erst ab 2016 kann eine Kündigung unter Einhaltung der Frist erfolgen.

Können sich nur Steinfurter Bürger beteiligen?

Die BEGST ist eine in der Region Steinfurt tätige Genossenschaft mit starkem regionalen Bezug. Eine Geldanlagemöglichkeit für nicht aus dem Kreis Steinfurt kommende Investoren widerspricht diesem Gedanken. Bei dem Interessenten, der außerhalb der Region lebt, muss in der Regel ein Bezug zu dieser Region bestehen (z.B. Grundbesitz, Arbeitsstätte, Herkunft, etc.). In Abstimmung mit dem Aufsichtsrat entscheidet der Vorstand über die Zulassung einer Mitgliedschaft.

Kann ich auch Mitglied werden, wenn ich kein Kunde der Stadtwerke Steinfurt bin?

Ja!

Fragen Sie sich jedoch auch einmal, ob ein Wechsel zu einem Günstiganbieter Ihrem Wirtschaftsraum nutzt. Profitieren die regionalen Gesellschafter (Stadt, BEGST) und Energieerzeuger davon? Zahlt dieser Anbieter in der Region Löhne, Sozialabgaben und Steuern? Viele Günstiganbieter haben in den vergangenen Jahren nicht das halten können was sie versprochen haben. Einige Kunden bekamen ihr vorausgezahltes Geld nicht zurück, weil deren Günstiganbieter zahlungsunfähig wurde.

Was passiert mit den Anteilen bei Tod eines Mitglieds?

Der Anteil an der Genossenschaft gehört zum Erbe. Die Satzung sieht vor, dass die Mitgliedschaft mit Ablauf des Todesjahres endet. Nach Ablauf der darauffolgenden Generalversammlung wird das Guthaben den Erben zur Verfügung gestellt. Will dann ein Erbe nach Auszahlung der Anteile Mitglied in der Genossenschaft werden, so kann er dieses dem Vorstand der Genossenschaft mitteilen.